Frontalangriff auf die Vape-Branche, um dann abzukassieren

Die E-Zigarette soll zu Tode reguliert werden, damit der Weg frei wird für eine neuartige E-Zigarette der Pharmaindustrie. Dieser Plan wird derzeit mit einer weltweiten Kampagne gegen die inzwischen weitverbreitete E-Zigarette vorwärtsgetrieben. Hinter der Kampagne stecken zahlreiche Akteure mit Rang und Namen. So beispielsweise Michael R. Bloomberg und Bill Gates.

Superreiche und WHO tragen die E-Zigarette zu Grabe

Vor kurzem hatte der mächtige Medienmogul Michael R. Bloomberg gemäss der New York Times [1] 160 Millionen US Dollar zu Gunsten einer Kampagne gegen die E-Zigarette und insbesondere zur Bekämpfung der darin verwendeten Aromen gespendet. Als Spender von Aktionen gegen die E-Zigarette ist auch Microsoft-Gründer Bill Gates aufgetreten. Neben seinem Engagement gegen die E-Zigarette ist Bill Gates zudem ein grosser Geldgeber der Weltgesundheitsorganisation WHO. Die WHO wiederum beteiligt sich ebenfalls sehr intensiv beim Kampf gegen die E-Zigarette [2].

… um dann selbst abzukassieren

Nun treten die beiden Gegner der E-Zigarette plötzlich auf einem anderen Schauplatz auf: Sie sind neben Mark Zuckerberg und weiteren illustren Persönlichkeiten, die Investoren einer neuartigen E-Zigarette, die in wenigen Jahren auf den Markt kommen soll. Hierbei handelt es sich um «Hale», einer pharmazeutischen E-Zigarette der amerikanischen Firma Hava Health [2].

Neues Produkt mit FDA-Siegel

Gemäss dem amerikanischen Technikmagazin Tech Crunch [3] soll «Hale» künftig der «erste Vaporizer zur Rauchentwöhnung» mit Zulassung der U.S. Food and Drug Administration (FDA) sein. Damit würde «Hale» in einer ganz anderen Liga angesiedelt, als die heute auf dem Markt befindlichen konventionellen E-Zigaretten. «Hale» wäre dann wohl in Zukunft als pharmazeutisches Produkt zur Rauchentwöhnungstherapie zugelassen.

Das Feld ebnen für Big-Pharma

Äusserst stossend an der Sache ist, dass mächtige Geldgeber aus dem Dunst von Big-Pharma zusammen mit offiziellen Behörden weltweit einen erbitterten Kampf gegen die E-Zigarette führen. Mit dem einzigen Ziel: Die organisch gewachsene Vape-Branche soll erlegt werden, um Big-Pharma das Feld zu ebnen.  Die globalen Pharma-Player können sich danach als Heilsbringer darstellen, das Feld neu beackern und später die grosse Ernte einfahren.

Schöne neue Welt ☹

Quellen:

[1] https://www.nytimes.com/2019/09/10/nyregion/vaping-bloomberg-e-cigarette.html

[2] https://www.vapers.guru/2019/09/26/geleakte-dokumente-angriff-der-who-auf-die-e-zigarette/

[3] https://www.tryhale.com/

[4] https://techcrunch.com/2019/09/24/as-e-cigarettes-come-under-fire-hava-health-readies-a-vape-pen-to-help-people-quit-smoking/

Pin It on Pinterest

Share This