Trump verbreitet Fake News

Der «Tages Anzeiger» zitiert US Präsident Donald Trump wie folgt: «Menschen sterben durch das Rauchen von E-Zigaretten». Donald Trump ist, wie viele Schweizer Politiker auch, komplett falsch informiert und verbreitet Fake News.

Die E-Zigarette ist erwiesenermassen 95% weniger schädlich als es konventionelle Tabakzigaretten sind. Bis zum heutigen Tag ist weltweit noch nie ein Mensch an den Folgen des E-Zigarettenkonsums gestorben.

Bei den tragischen Fällen in den USA trägt nicht die E-Zigarettte Schuld, sondern was in dieser konsumiert wurde. In sämtlichen dokumentierten Fällen wurde nämlich illegal auf dem Schwarzmarkt gekauftes THC, das mit Vitamin-E-Acetat gestreckt wurde, gedampft.

E-Zigaretten schmälern die Gewinne der Pharma

Mit einer grossangelegten Kampagne soll die E-Zigarette weltweit bekämpft werden. Hinter der aktuellen Kampagne stecken mächtige Interessensvertreter der grossen Pharmakonzerne und die Weltgesundheitsorganisation WHO. Die WHO als Unterorganisation der UN erhält einen Grossteil ihrer finanziellen Mittel von Stiftungen und teils auch von Pharmakonzernen. Auf den Einfluss von Big-Pharma hat unter anderen das deutsche Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» aufmerksam gemacht. In seiner Ausgabe vom 24. August 2019 schreibt das Magazin: «Lobbyverbände (…) gehen rigoros gegen die E-Zigarette vor – teils gefördert durch Spenden aus der Pharmaindustrie. Dabei sind die Dampfgeräte das wirksamste Mittel, vom viel schädlicheren Tabak loszukommen.»

Pin It on Pinterest

Share This